Wellplatte oder Trapezplatte

Benjamin Stelling

9. Oktober 2023

Wellplatte oder Trapezplatte - Welche Lichtplatte eignet sich für meine Anforderungen?

„Lichtplatte“ ist ein umfassender Sammelbegriff für verschiedene Kunststoffplatten in unterschiedlichen Formen. Zu den besonders beliebten Lichtplatten gehören Wellplatten und Trapezplatten. Was genau unterscheidet diese beiden Lichtplatten-Typen voneinander und für welche Anforderungen sind sie optimal geeignet? Das erfahren Sie hier!

Sie sind auf der Suche nach Lichtplatten für Ihr Projekt und fragen sich, ob Wellplatten oder Trapezplatten besser geeignet sind? Der Unterschied zwischen diesen beiden Plattentypen liegt im Design (dazu gleich mehr). Schauen wir uns aber zunächst einmal die Gemeinsamkeiten an.

Gemeinsamkeiten von Wellplatten und Trapezplatten

Besonders häufig werden Lichtplatten aus Kunststoff für Dachkonstruktionen eingesetzt, zum Beispiel für die Überdachungen von Carports, Gartenhäusern oder Terrassen. Auch als Vordach oder Dach für Geräteschuppen und Industriegebäude werden Lichtplatten oft verwendet.

Sowohl Trapezplatten als auch Wellplatten bestehen aus Kunststoff. Bei beiden Plattenarten kommen verschiedene Kunststoffe zum Einsatz, unter anderem Acryl, auch Plexiglas genannt, Polycarbonat oder PET. Jede einzelne Kunststoffart bringt verschiedene Eigenschaften mit sich. So ist Acryl ein moderner und oft eingesetzter Kunststoff, allerdings ist das Material anfälliger für Kratzer als beispielsweise eine Platte aus Polycarbonat.

Alle Lichtplatten zeichnen sich durch ein leichtes Gewicht und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Baustoffen aus. Außerdem lassen sich die Platten mit der richtigen Ausrüstung einfach bearbeiten und verfügen über eine hohe Witterungsbeständigkeit.

Aber wo genau liegen jetzt die Unterschiede zwischen Wellplatten und Trapezplatten?

Wellplatte: Die Lichtplatte in klassischer Form

Kurz gesagt: Der Unterschied zwischen Wellplatte und Trapezplatte liegt in der Form. Bei der Wellplatte handelt es sich um eine Lichtplatte im „klassischen“ wellenförmigen Design.

Wellplatten werden auf Dächern, aber auch als Sichtschutz oder für Terrassen- und Balkonwände eingesetzt. Durch die geschwungene Bauform ist eine Wellplatte besonders stabil, wenn sie für Wandkonstruktionen verwendet wird.

Die Wellplatte passt aufgrund ihres Aussehens sehr gut zu Bauprojekten, in denen klassisch designte Vorhaben umgesetzt werden. Sie eignet sich außerdem perfekt für den Bau von Gewächshäusern.

Acryl Wellplatte glatt Sinus 76/18 sunstop ca. 3 mm stark, opal-weiß - 300 cm
Polycarbonat Lichtplatte Trapez 76/18 1,3 mm stark, klar - 350 cm

Trapezplatte: Die Lichtplatte im frischen Design

Bei der Trapezplatte handelt es sich um eine Lichtplatte aus Kunststoff in einer modernen Form. Die Trapezplatte macht ihrem Namen alle Ehre und kommt ohne Rundungen, dafür aber mit eckigen Kanten daher. Abgesehen von der Bauform gibt es keinen Unterschied zwischen Trapezplatten und Wellplatten.

Trapezplatten sind genauso vielfältig einsetzbar wie Wellplatten und verbinden diese Flexibilität mit einer frischen Optik. Trapezplatten eignen sich unter anderem für den Einsatz auf modernen Gartenhäusern oder für elegante Überdachungen von Terrassen oder Balkonen.

Auch zu anderen modernen Bauprojekten, die auf Glas, Metall oder Beton setzen, passt die Trapezplatte mit ihrer Form sehr gut, zum Beispiel zu einem modern gestalteten Carport oder als Vordach bei einem neu errichteten Einfamilienhaus.

Wellplatte oder Trapezplatte: Was ist besser?

Für welche Bauform sollten Sie sich bei Ihrem Projekt entscheiden? Wie bereits geschrieben, lässt sich diese Frage rein nach optischen Gesichtspunkten beantworten. Wählen Sie also die Lichtplatte aus, die Ihnen am besten gefällt.

Trapez- und Wellplatten im m&m Onlineshop bestellen

Egal, ob Sie sich bei Ihrem Projekt für Well- oder Trapezplatten entscheiden: In unserem m&m Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Lichtplatten passend zu Ihren Wünschen. Schauen Sie am besten direkt mal vorbei!

Ab 650€ Warenwert

50%

auf Frachtkosten